News im Detail

12.02.2015 Donnerstag  Weiberfastnacht am Rheinufer

Feiern ohne nass zu werden. Damit dies auch dieses Jahr gelingt, wurde die DLRG von der Kölner Berufsfeuerwehr erneut mit der Absicherung des Kölner Altstadtufers beauftragt.

 

Mit zwei Motorrettungsbooten war die DLRG Köln zwischen 10 und 20 Uhr auf dem Rhein beim Sessionsauftakt des Kölner Straßenkarnevals präsent.
Gefährliche Situationen gibt es immer wieder, wenn der Alkoholpegel steigt und die Jecken auf dem Promenadengeländer sitzen,  oder die Treppen zum Rhein hinuntergehen. Hier wäre beim Erledigen seiner "menschlicher Bedürfnisse" der eine oder andere Jeck schon früher beinahe ins Wasser gefallen.

Die DLRG Köln hatte in zwei Schichten jeweils ca. 20 Einsatzkräfte im Dienst.
Besondere Vorkommnisse gab es keine.

Kölle Alaaf!

 

Kategorie(n)
Einsatztagebuch

Von: Peter A. Fischer

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Peter A. Fischer:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden