News im Detail

04.08.2013 Sonntag  Aufwändige Suchaktion nach 12-Jährigem

An einem üblichen Sonntag abend wird um diese Zeit das Material vom Wochenende aufgeklart. Nicht so am 4. August. Gegen 18 Uhr erreiche die DLRG die Meldung, dass ein Kind vermisst wird. Sofort ist der Feierabend vergessen und die Helfer eilen nach Porz. Wenige Minuten später beginnt die Suche.
Trotz aller Bemühungen kam jede Hilfe zu spät.

Die DLRG ist nicht nur bei Einsätzen dieser Art vor Ort. Vieles findet hinter verschlossenen Türen statt und fast jeder kann die DLRG unterstützen. Eigentlich muss man dafür nicht einmal schwimmen können. Viele Tätigkeiten, wie Aufklärungsarbeit oder Wartung und Instandhaltung der Rettungsgeräte oder auch einfach nur mal die Unterstützung der Einsatzkräfte im Hintergrund erfordern dies nicht. Wer Interesse hat die DLRG zu unterstützen kann sich gerne per Mail oder auch persönlich bei uns erkundigen wo gerade Hilfe benötigt wird.

Kategorie(n)
Einsatzdienste, sonstiges

Von: Stephan Jung

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Stephan Jung:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden